Urlaubs info von Hotel Terme La Pergola - Villa Flavio


Ischia Natura

Die thermalparks VON ischia

Pin it

Die Thermalparks Ischias sind wahrhaftig ein Stück Paradies am Meer, ideale Plätze zum Entspannen, wo man den ganzen Tag verbringen kann. Die ischitanischen Thermalparks haben stets zahlreiche mit Meeres- oder Thermalwasser gefüllte Becken (mit verschiedenen Temperaturen) und liegen in üppigen und teils mit exotischen Pflanzen angelegten Gärten, die eine einzigartige Atmosphäre schaffen.

Zu den Thermalparks Ischias gehören: Castiglione und ‘O Vagnitiello in Casamicciola Terme, Parco Negombo in Lacco Ameno, Giardini Poseidon in Forio, Tropical e Aphrodite-Apollon in S. Angelo (Serrara Fontana) und Fonte delle Ninfe Nitrodi in Barano. Die Parks stellen eine einmalige Mischung von Natur und Thermen dar: Schwimmbecken mit verschiedenen Wassertemperaturen, Wasserfälle, Sonnenterrassen, Abteilungen für Kosmetik- und Wellness-Anwendungen. Sie befinden sich inmitten üppiger Mittelmeer-Vegetation und bieten schöne Ausblicke auf das Meer oder die Insel. Das einzigartige Ambiente in Kombination mit der heilsamen Wirkung des Thermalwassers macht sie zu einem idealen Ort der Entspannung. Die Verschiedenartigkeit der Heilwirkungen der Thermalquellen ermöglicht es zudem, den Park zu wählen, der am besten den individuellen Bedürfnissen entspricht. So ist zum Beispiel das Wasser von Nitrodi in Barano besonders effektiv bei Psoriasis und allgemeinen Hautproblemen sowie bei Verdauungsbeschwerden, weil es eines der wenigen Wasser ist, das für Trinkkuren geeignet ist. Eine Dusche mit dem Wasser von Nitrodi ist auf jeden Fall eine Schönheitskur für die Haut, die danach glatt und rein erscheint.

 

EMPFOHLENE THERMALPARKS

Die Quellen der Thermalparks Giardini Poseidon in Forio und Castiglione in Casamicciola sind besonders für die Behandlung von Knochen- und Gelenkskrankheiten (u.a. Arthritis, Arthrose, Ischias-Erkrankungen, Zervikal-Syndrom), chronische rheumatische Erkrankungen, Folgen von Verletzungen, Lähmungen und Erkrankungen der Atemwege geeignet.

Im Thermalpark Negombo in Lacco Ameno, inmitten eines üppigen und gut gepflegten Parks, mit einem großen Strand in einer der schönsten Buchten der Insel, gibt es Schwimmbecken, Unterwassermassage, Becken, Duschen und Grotten sowohl mit Thermal- als auch mit Meereswasser. Weiter findet man Kneippbecken, ein türkisches Bad und Massage-Duschen.

Ein besonderer Park ist Cavascura: Er liegt einige hundert Meter vom Meer entfernt in einer gleichnamigen Schlucht. Man erreicht ihn vom Maronti Strand. Hier gibt es einige kleine, sehr einfache in den Fels gehauene Kammern, in denen man Fango- oder Thermalwasser-Anwendungen ausprobieren kann. Das Thermalwasser entspringt in Cavascura mit sehr hohen Temperaturen, so dass man auch eine Natursauna genießen kann.

 

DIE THERMALPARKS VON ISCHIA: DAS NEGOMBO IN LACCO AMENO

Der Thermalpark Negombo liegt in der Bucht von San Montano, eine der schönsten Buchten der Insel, sichelförmig mit feinem Sand und seichtem Wasser. Der Park verfügt über mehrere Schwimmbecken mit verschiedenen Temperaturen (manche mit Unterwassermassage), einen Privatstrand und ein Wellness-Center, wo man Massagen, Fangobehandlungen und Inhalationen buchen kann. Der Thermalgarten liegt inmitten eines üppig bepflanzten Gartens. Neben den typischen Pflanzen des Mittelmeergebiets gibt es in dem in 1950er Jahren angelegtem Park auch zahlreiche tropische Pflanzen.

Zudem gibt es hier zwei Kunstwerke zu bewundern: „L´Arco in Cielo“ und „L´occhio“, zwei Skulpturen des Künstlers Arnaldo Pomodoro. Negombo verfügt über mehrere Bars, ein Restaurant und einen großen Parkplatz. In der Sommersaison werden oft Musik- und Kabarettveranstaltungen mit berühmten Künstlern organisiert.

parco termale negombo a ischia

 

DIE THERMALPARKS VON ISCHIA: CASTIGLIONE IN CASAMICCIOLA TERME

Der Thermalpark Castiglione befindet sich in einer natürlichen „Muschel“ im Gemeindegebiet von Casamicciola Terme; er ist im Frühling und im Sommer geöffnet und verfügt über ein Restaurant mir Panoramablick, ein Hotel und einen großen Parkplatz.

Der Park erstreckt sich über ein weitläufiges Gelände auf mehreren Ebenen bis zum Meer. Eine Zahnradbahn verbindet den Eingang mit den unteren Terrassen. Es gibt zehn Schwimmbecken, von denen acht Thermalwasser mit Temperaturen von 30 bis 40 Grad enthalten.

Außerdem gibt es einen Privatstrand, eine Natursauna, ein Olympiaschwimmbecken mit Meereswasser, eine Schönheitsfarm mit Schwimmbecken, Unterwassermassage und zwei Kneippbecken.

Im Castiglione werden Bäder, Fangoanwendungen, Inhalationen, Aerosol und Massagen angeboten. Besonders geeignet ist der Thermalpark für Personen, die an Atemwegkrankheiten leiden, an Bewegungsschwierigkeiten nach Verletzungen, Arthrose oder an Kreislauf- oder Hautproblemen. Ein Aufenthalt im Thermalpark wirkt auch gegen Stress, verhilft zu neuen Energien und zur Verbesserung der Gesundheit.

il parco termale castiglione di ischia a casamicciola terme

 

DIE THERMALPARKS VON ISCHIA: POSEIDON IN FORIO

Der Thermalpark „Giardini Poseidon“ ist der größte der Insel und befindet sich in der bezaubernden Bucht von Citara. Die Anlage verfügt über 20 Thermalschwimmbecken mit Wassertemperaturen zwischen 28 und 40 Grad. Das Wasser des Poseidon, das direkt aus dem Untergrund kommt, ist sehr mineralstoffreich und hyperthermal und deshalb besonders geeignet für die Behandlung von Knochen- und Gelenkserkrankungen und Rheuma, Beschwerden der Atemwege, Folgen von Unfällen und Lähmungen.

Darüber hinaus gibt es im Poseidon auch eine in den Tuffstein geschlagene Natursauna und ein japanisches Bad. Das ist ein Kneippbad für die Beine, wobei man abwechselnd durch zwei Wannen (eine mit 15 und eine mit 40 Grad)mit knietiefem Wasser und großen Kieselsteinen watet. Das dient der Anregung des Kreislaufs.

Die Poseidongärten sind ein Thermalparadies mit einem über 50 000 Quadratmeter großen Garten, der sich bis ans Meeresufer erstreckt. Die Anlage hat einen gut ausgestatteten Privatstrand, eine Boutique, mehrere Restaurants, eines davon in einer Tuffstein-Grotte.

il parco termale con i giardini del poseidon a ischia

FREI ZUGÄNGLICHE THERMALORTE

Olmitello: Die Quelle befindet sich in einem Graben, der das Endstück des Tals von Nitrodi gegen den Maronti-Strand ausmacht. Am besten ist es also, vom Strand aus durch das Tal zur Quelle aufzusteigen. Das Wasser ist hier mineralstoffreicher als in Nitrodi, wirkt harntreibend und kann direkt an der Quelle getrunken werden.

Sorgeto: In der Gleichnamigen Bucht an der Südostküste liegt der felsige und steinige Strand, den man von Panza aus über eine Straße und 200 Stufen erreichen kann. Was den Strand so einzigartig macht, ist die Tatsache, dass das heiße Thermalwasser direkt am Ufer im Meer entspringt und die von Felsen gebildeten Wannen anfüllt. Hier kann man daher auch im Winter baden.

Le Fumarole: Der Strand der Fumarole findet man im westlichsten Abschnitt des Maronti-Strandes bei Sant´Angelo. Hier entweicht heißer Wasserdampf aus dem Sand, die Temperatur erreicht 100 Grad. Ein idealer Ort für Sandbäder, aber hier kann man auch im Sand kochen. Dazu muss man Kartoffeln, Eier und Hühnchen nur in Alufolie wickeln und im Sand vergraben.